Puntarelle mit Anchovisauce

Vorspeiese. In Minuten fertig. Für 2 Personen.

Puntarelle mit Anchovisauce ist eine typisch italienisches Gericht, was vor allem im Frühling zubereitet wird, wenn der Vulkanspargel erntereif ist. Ich selbst habe das Gemüse nur durch Zufall kennen gelernt und es zuerst für Löwenzahn gehalten. Die Blätter schmecken allerdings roh nicht besonders gut, da sie sehr bitter sind. Dafür sind die Puntarellen umso schmackvoller.

Zutaten für Puntarelle mit Anchovisauce

  • 1 Kopf Cicoria Catalogna Cimata (Vulkanspargel)
  • 2 Knoblauchzehe
  • kleines Stück Ingwer (größe der Knoblauchzehe)
  • 5 Sardellenfilets
  • 8 EL Olivenöl
  • 1 EL Essig
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz

Zubereitung

Vulkanspargel ist eine Variante des Chicoree, die vor allem in Italien Verwendung findet. Puntarelle sind die innen liegenden spargelförmigen Köpfe des Cicoria Catalogna Cimata.

Für den Salat die Blätter entfernen und den Strunk abschneiden. Die Puntarellen raus trennen und mit einer Knoblauchzehe und etwas Öl in der Pfanne bei mittlerer Temperatur ca. 5 Minuten anbraten, bis die Spitzen leicht bräunlich werden.

Die andere Knoblauchzehe mit dem Ingwer,den Sardellen, dem Olivenöl, dem Essig und dem Zitronensaft in einen Mixer geben und zu einer Maße vermixen. Ggfs. mit Salz nachwürzen.

Die Puntarellen auf einem Teller anrichten und mit der Sauce übergießen und genießen.

Tipp

Die äußeren Blätter ähneln sehr stark dem Löwenzahn, werden aber nicht für diesen Salat verwendet. Roh kann man die Blätter nicht essen, da sie sehr bitter sind, aber sie können bspw. gekocht wie Spinat verwendet werden.


Rezept "Puntarelle mit Anchovisauce" drucken


Kommentare und Bewertungen

Puntarelle mit Anchovisauce bekam bisher 2 von 5 Punkte auf Grundlage von 2 Bewertungen.